Eine kurze Bitte an alle Dummybegeisterte:

Bitte verwendet uns zur Verfügung gestellte Reviere VOR und NACH Seminaren/Prüfungen nicht ungefragt als Trainingsgelände.
Wir sind froh um jedes Revier, das wir nutzen können bzw. dürfen und wollen diese Möglichkeiten auf diese Art und Weise nicht verlieren. Es ist nicht leicht geeignete Reviere zu finden, in denen wir (immer mal wieder) Veranstaltungen durchführen können.
Wir bitten um Euer Verständnis!

BZG-Team bei German Cup erfolgreich

Der erste Start beim German Cup - und dann direkt eine Top-Ten-Platzierung: Die BZG Oberbayern freut sich mit Konstanze Bachmaier (Deep Impact Alva), Yvonne Korradi (Huels' Hunters Indigo River) und Heiko Christ (Hera's Duke von Bauernhirschtal) über ihren hervorragenden zehnten Platz bei der deutschen Team-Meisterschaft.

 

BZG Team„Hammer, wir sind vollkommen happy, unglaublich“, sagte Heiko Christ nach der Siegerehrung. Gewonnen haben den German Cup, der von der Landesgruppe Süd am 29. und 30. April in Kettnitzmühle ausgerichtet wurde, Herbert Barufe (Stonehunter Iceflower Chicco), Sybille Wasmuth (Brave William of Mountain Forest Glade) und Simone Hahn (Davina von der Klifflinie). Auf Platz zwei folgte das Team mit Betty Schwieren (Blackthorn Merga), Achim Altegoer (Limcreek Arielle) und Rainer Schmidt (Blackthorn Misam), Dritter wurden Stefan Berlips (Blackthorn Lempi), Kerstin Leis (Quick Stepers Ebony) sowie Marion Merz (Stonehunter Inari White).

Das Gelände in der Oberpfalz nutzte das Richterteam mit Lynn Mitchell (GB), Wayne Mitchell (GB), Stefano Martinoli (ITA), Frank Hermansen (NOR), Anders Carlsson (SWE) und Heike Reichelt (D, Prüfungsleitung), um den 30 Teams insgesamt zehn anspruchsvolle Aufgaben zu stellen. Am German Cup teilnehmen können Hunde, die mindestens einen Workingtest oder eine Dummy Prüfung des DRC in der Offenen Klasse oder eine gleichwertige Arbeitsprüfung bestanden haben.

Kommentar hinzufügen
  • Keine Kommentare gefunden